Aktive Filter

Heidnischer Jahrweiser 2023 Heidnischer Jahrweiser 2023

Heidnischer Jahrweiser...

Preis 16,00 €

Der Jahrweiser der Artgemeinschaft (Germanische Glaubens-Gemeinschaft) bietet folgendes:

> Große, farbige Abbildungen aus den Leben der Gefährten und der Gemeinschaft

> Wochentage und Monatsnamen in altdeutscher Bezeichnung

> Fest- und Feiertage

> Gedichtauswahl passend zum jeweiligen Monat

> 13 Monate: beginnend mit dem 21.12.3822 n.St. – endend mit dem 31.12.3823 n.St. (= Jahr 2023 christlicher Zeitrechnung)

> Ferienübersicht

 

> Format: Din A3 (42,5×29,7)

> Spiralbindung mit Wandhalterung

Äonen und Archonten - Kalender Äonen und Archonten - Kalender

Äonen und Archonten -...

Preis 24,80 €

Immerwährender Kalender "Äonen und Archonten"

Die Zeichnungen dieses immerwährenden Kalenders sind dem Buch „Äonen und Archonten ‒ Urmächte erkennen und nutzen“ von Christa Jasinski (hier erhältlich) entnommen, das ebenfalls im GartenWEden Verlag erschienen ist.

Dieser Kalender ist kein gewöhnlicher Kalender und folgt nicht den Monaten, sondern ist dem Lauf der Tierkreiszeichen angepasst und beginnt mit dem Widder am 21. März. Die Bilder stellen die Eigenschaften und Kräfte dar, die dem jeweiligen Tierkreiszeichen (=Sonnenzeichen) zugeordnet oder nachgesagt werden. Dabei sind auf einer Bildhälfte die hellen, auf der anderen die dunklen Eigenschaften (nicht zu verwechseln mit "Gut" und "Böse") dargestellt. Ein ausgewogener Charakter besteht immer aus dem Gleichgewicht dieser Eigenschaften, weswegen diese einzeln nicht pauschal verurteilt werden dürfen.

Beeindruckend groß, ca. 42x29,7cm Din A3 gedruckt auf hochwertigem 250g Fotodruck Papier, leicht glänzend. Alle Zeichnungen von Aruna Anja Maria Schulz.

Ossisa - den Göttern zu nah?

Ossisa - den Göttern...

Preis 22,22 €

Die fast 14-jährige Ossisa wird von ihren Eltern Harald und Dietlind auf ein kleines Schloß in Polen gebracht, wo sie unter der Anleitung Frodas – einer weisen Mystikerin und Kennerin germanischer Mythologie – auf eine schnelle Art und Weise Erkenntnisse und Fähigkeiten erlangen soll, die sich die Eltern über lange Jahre erarbeiten müssen. In der ersten Nacht erkundet Ossisa das Schloß, stolpert dabei eine Turmtreppe hinauf, die gar nicht mehr enden will – und steht plötzlich einem Gott gegenüber.
Damit beginnt für sie ein langer Weg, auf dem sie allen Göttern des Tyrkreises begegnen soll, um von ihnen zu lernen und sich selbst zu erfahren. Sie muß dabei ihre Grenzen überschreiten, die bis hin zu Todeserfahrungen reichen.

Odur und Almara-Isrun von Oels: Ossisa-den Göttern zu nah? Hardcover, 502 Seiten

Ein Impuls-Roman mit autobiografischen Zügen.

Liederbuch zur Weihnacht Liederbuch zur Weihnacht

Liederbuch zur Weihnacht

Preis 21,90 €

Dieses schöne Liederbuch stellt weit über hundert erbauliche Lieder zur Weihnacht in Worten und Weisen vor. Sämtliche Lieder sind in ihren Texten nicht-christlich, d.h. entweder ohne religiöse Bedeutung oder heidnisch (entsprechend der Sagen über Ruprecht usw.).

Die Lieder sind, in lockerer Form, thematisch gegliedert (Weihnachtsbaum, Schnee, ...) und zum schnellen Finden hinten in einem Verzeichnis aufgeführt. Dazwischen sind kleine Sprüche und Gedichte eingeflochten, die am Familientisch als Bereicherung gelesen werden können. Liebevoll gestaltete Bilder runden das Buch ab und machen es zu einem alljährlichen lieben Begleiter. Alle Texte sind in Fraktur verfasst.

Der Himmel auf Erden Der Himmel auf Erden

Der Himmel auf Erden

Preis 22,00 €

In “Der Himmel auf Erden in Blankenburg am Harz" berichtet Walter Diesing über bisher unbekannte Zusammenhänge der einzelnen Kultstätten rund um Blankenburg und macht den Versuch einer Rekonstruktion des damit verbundenen Glaubens unserer Ahnen.

Er zieht Rückschlüsse auf die Denkweisen der Menschen der Vorzeit, bezieht die Grundordnung dieser vergangenen Kultur auf die heutige Zeit und schildert, wie gegenwartsnahe Gepflogenheiten wie Psychologie, Symbolik an Bauernhaus, Sprache, Namensgebung auf diese Kultur zurückführbar sind und sich dadurch bestätigen und erklären lassen.

Sein Bericht gelangt zu dem Schluss, das dieser “Himmel auf Erden” die Geisteshaltung und Verhaltensweise der Vorzeitmenschen erklären könne und daß ihre Lebensart noch heute als vorbildlich gelten kann.